Luftdichtheit


Warum luftdichte Bauweise?


Die Energieeinsparverordnung (EnEV) sowie die Normen zum Wärmeschutz DIN 4108-2 sowie DIN 4108-3 fordern eine dauerhaft luftdicht ausgeführte Gebäudehülle. In DIN 4108-3 wird diese Forderung begündet: Wände und Dächer (und darin eingebaute Bauteile wie Fenster usw.) müssen luftdicht sein um eine Durchströmung und Mitführung von Raum-luftfeuchte, die zu Tauwasserbildung in der Konstruktion führen kann, zu unterbinden.

Die Konsequenzen nicht luftdicht ausgeführter Konstruktionen können sein:

  •      Erhöhter Energiebedarf
  •      Entstehung von Bauschäden durch Durchfeuchtung die insbesondere erst im Holzrahmenbau oft erst dann sichtbar werden wenn das Bauteil bereits massiv beschädigt oder zerstört ist
  •     Entstehung von Schimmelpilzen mit Gefahr von gesundheitlichen Beein-        trächtigungen!


Die Vorgabe einer luftdichten Bauweise findet sich Bereits in der ersten Wärmeschutzverordnung (WSVO) vom November 1977!



Konsequenzen der luftdichten Bauweise


Warme Luft kann mehr Luftfeuchtigkeit aufnehmen als kalte Luft was insbesondere im Winter zu einer erhöhten Luftfeuchtigkeit im Gebäude führt. Diese muß durch Lüftung reduziert werden. Entweder durch Öffnen der Fenster per Hand oder durch das Ergreifen lüftungstechnischer Maßnahmen - siehe Lüftung!

Achtung: Die EnEV (Energieeinsparverordnung) §6, Dichtheit/Mindestluftwechsel, sagt, dass zu errichtende Gebäude so auszuführen sind dass der zum Zwecke der Gesundheit und Beheizung erforderliche Mindestluftwechsel sichergestellt ist.

 


Lüftung


Die Mindestanforderung an eine Gebäudelüftung ist die Sicherstellung des Mindestluft-wechsels zum Feuchteschutz, d.h. die weitgehende Vermeidung von Feuchteausfall und ggf. Schimmelpilzbildung. Hierbei noch nicht berücksichtigt sind weitergehende An-forderungen wie Hygiene, Luftqualität, Schallschutz usw.

 


Nutzerunabhängige lüftungstechnische Maßnahmen sind z.B.


  • Außenwandluftdurchlässe ALD (mit oder ohne Wärmerückgewinnung)
  • Zentrale Lüftungsanlagen
  • Fensterfalzlüfter
  • usw.